Login Center
(Nicht eingeloggt)
Login Center
Bitte wählen Sie den Bereich, für den Sie sich anmelden möchten:

Passwort vergessen?
  • E-Mail-Adresse
    Passwort
  • Benutzername
    Passwort
  • Kundennummer
     
  • Benutzercode
    Passwort


Autor
Manfred Geiken, Oberverwaltungsrat AOK Rheinland/Hamburg, Düsseldorf

Schnellübersicht Sozialversicherung 2017 Melderecht

Dieser Ratgeber ist Bestandteil folgender Fachportale:
- Stotax First
- Stotax Basismodul Personal


ISBN 978-3-08-314117-4
Schnellübersicht Sozialversicherung 2017 Melderecht
Ratgeber, 61. Aufl. 2017, kart., 368 Seiten  
  Print 
EURO 54,00
ISBN 978-3-08-184100-7
Schnellübersicht Sozialversicherung 2018 Melderecht online
Nutzungsdauer: mindestens 1 Jahr  
  Online 
EURO 57,00 /jährlich

Ratgeber Schnellübersicht Sozialversicherung 2017 Melderecht – Ziele und Zielgruppe
Neben der ebenfalls bei Stollfuß Medien erschienenen Schnellübersicht mit dem Schwerpunkt „Beitragsrecht“, werden mit dem vorliegenden Werk der Schnellübersicht Sozialversicherung „Melderecht“ die Lösungen zu melderechtlichen Fragestellungen für das Personalbüro, für die beratenden Berufe und auch für Mitarbeiter der Sozialversicherungsträger anschaulich und schnell dargestellt.

Die 61. Auflage

Neu in der Ausgabe 2017
Die Hinweise zur Beurteilung der Versicherungspflicht und –freiheit der verschiedenen Personenkreise sind insbesondere unter Berücksichtigung gesetzlicher Änderungen, der Besprechungsergebnisse der Spitzenorganisationen der Sozialversicherungsträger und der Rechtsprechung dem neuesten Stand angepasst. Vor den tabellarischen Darstellungen sind die grundlegenden versicherungsrechtlichen Bewertungen zusammengefasst.

Die wesentlichen Punkte
- Auswirkungen des Flexirentengesetzes
    - höhere Hinzuverdienstgrenzen für vorzeitige Altersrenten ab 01.07.2017
    - frei wählbare Höhe der Altersteilrente
    - Rentenversicherungspflicht für Altersvollrentner bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze
    - Verzicht auf die Rentenversicherungsfreiheit nach Erreichen der Regelaltersgrenze

- Änderungen im elektronischen und DEÜV- Meldeverfahren
    - Wegfall der Jahresmeldung für kurzfristig Beschäftigte
    - SV-Ausweis wird maschinenlesbar
    - maschineller Lohnnachweis für die gesetzliche Unfallversicherung
    - elektronischen Antragsverfahren für die Bescheinigung A1

- Änderung der Rechtsprechung bei Minderheitsgesellschaftern

- Einführung eines Informationsportals der Sozialversicherungsträger für Arbeitgeber

Der Aufbau

Teil A
Die Frage, in welchen Sachverhalten welche Meldungen zu erstellen sind, lässt sich erst dann beantworten, wenn geklärt ist, in welchen Sozialversicherungszweigen ob und überhaupt Sozialversicherungspflicht besteht. Diese sozialversicherungsrechtliche Beurteilung der Beschäftigung von Arbeitnehmern gehört zu den grundlegenden Themen der Sozialversicherung. Die Übersicht in diesem Teil gibt Ihnen tabellarisch schnell und gezielt Antwort auf Ihre Fragen zur Versicherungspflicht bzw. –freiheit der verschiedenen Personengruppen.

Teil B
Dieser Teil enthält Hinweise zum Meldeverfahren in der Sozialversicherung sowie zum Haushaltscheckverfahren. Anhand von Stichworten können die Hinweise zur versicherungsrechtlichen Beurteilung der Kassenzuständigkeit oder zum Meldeverfahren schnell und umfassen nachgelesen werden.

Teil C
Übersichten z.B. zu den aktuell gültigen Rechengrößen und Grenzwerten einschließlich der Bewertung von Sachbezügen, den Hinzuverdienstgrenzen für beschäftigte Altersrentner finden Sie in diesem Teil des Praxisratgebers.

Teil D
Für vertiefende Fragen sind Hinweise auf die maßgeblichen Rechtsvorschriften aufgenommen, die – soweit in den Übersichten auf diese Bezug genommen wird – in diesem Teil (Gesetzestexte) wiedergegeben werden.