KStG Kommentar: Kommentierung praxisrelevanter Probleme
Login Center
(Nicht eingeloggt)
Login Center
Bitte wählen Sie den Bereich, für den Sie sich anmelden möchten:

Passwort vergessen?
  • E-Mail-Adresse
    Passwort
  • Benutzername
    Passwort
  • Kundennummer
     
  • Benutzercode
    Passwort


Herausgegeben von:
Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Redaktionelle Gesamtverantwortung:
Ilse Kröner, Steuerberaterin

KStG Kommentar


ISBN 978-3-08-254900-1
Körperschaftsteuergesetz Kommentar
LBW in 3 Ordnern mit ca. 7.000 Seiten, 
DVD inklusive Online Zugang zum Werk +
Kommentar-Modul 360° Steuerrecht BASIS
(Fortsetzungsbezug mindestens zwei Jahre)
Rechnungsstellung:
Print + KStG Kommentar online: je AL (ca. 6 p.a.);
Kommentar-Modul 360° Steuerrecht BASIS
(Vorzugspreis € 60,- netto p.a. / jeweils zum 01.01.)    
  Print 
EURO 188,00
ISBN 978-3-08-254950-6
Körperschaftsteuergesetz Kommentar (apart)
LBW ohne Fortsetzungsbezug
in 3 Ordnern; ca. 7.000 Seiten
   
  Print 
EURO 378,00
ISBN 978-3-08-174900-6
Körperschaftsteuergesetz Kommentar online
Nutzungsdauer: mindestens 1 Jahr  
  Online 
EURO 30,00 /monatlich

Kompakt und systematisch
Das Körperschaftsteuergesetz gehört zu den schwierigsten und beratungsintensivsten Bereichen des Steuerrechts und stellt höchste Anforderungen an die Berater. Der Körperschaftsteuergesetz Kommentar von Ernst & Young bietet eine ausführliche Kommentierung des KStG samt wichtiger Nebengesetze und gibt wertvolle Gestaltungsempfehlungen zu praxisrelevanten Problemstellungen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte

  • Fundierte Kommentierung des Körperschaftsteuergesetzes mit beratungsrelevanten Akzenten
  • Organschaft, Verlustabzug, ABC der vGA
  • Erläuterung ausgewählter Vorschriften des Einkommensteuergesetzes
  • Besonderer Wert wird auf die Vorschriften mit Auslandsbezug gelegt

Das ist neu

  • Aktuelles aus dem Europarecht im Überblick
  • § 14 KStG (Sondervorschriften für die Organschaft)
  • § 17 KStG (Andere Kapitalgesellschaften als Organgesellschaft)
  • § 34 KStG (Schlussvorschriften) u.a. geändert durch UntSt/RKVereinfG, EhrenamtsStG, EuGHUrtUmsG

Neu in der 130. Aktualisierung (April 2018) u.a.:

§ 14 KStG (Aktiengesellschaft oder Kommanditgesellschaft auf Aktien als Organgesellschaft)
Umfassende Aktualisierung des Teils G. Ergebnisabführungsvertrag/Gewinnabführungsvertrag
(§ 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 KStG)

  • Inklusive aller bedeutenden Grundsatzentscheidungen des BFH v. 10.5.2017: I R 19/15, Mindestlaufzeit eines Gewinnabführungsvertrags; I R 51/15, Anerkennung einer steuerlichen Organschaft (verminderte Gefahr eines rückwirkenden Scheiterns [sog. „verunglückte Organschaft“]); I R 93/15, Organschaft: Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter
  • BFH v. 23.8.2017, I R 80/15: Organschaft: Keine sachliche Unbilligkeit bei verzögerter HR-Eintragung
  • BFH v. 15.3.2017, I R 67/15: Ertragszuschuss als organschaftliche Mehrabführung i.S. von § 27 Abs. 6 Satz 1 KStG
  • BFH v. 22.2.2017, I R 35/14: Gewinnabführungsvertrag als Mitunternehmerschaft
  • BMF v. 23.2.2018: Verlustverrechnung bei unterjähriger Abspaltung
  • Umfassende Berücksichtigung aktuellster Fachliteratur, z.B. zu den Themen „Ausgleichzahlungen an Minderheitsgesellschafter und steuerlicher Querverbund“, „Organschaftspause“, „verunglückte Organschaft“, „Kündigung eines Gewinnabführungsvertrags aus wichtigem Grund“