Login Center
(Nicht eingeloggt)

Login Center

Bitte wählen Sie den Bereich, für den Sie sich anmelden möchten:

Passwort vergessen?
  • E-Mail-Adresse
    Passwort
  • Benutzername
    Passwort
  • Kundennummer
     
  • Benutzercode
    Passwort


Herausgegeben von:
Professor Dr. jur. Heinrich Wilms (†), Rechtsanwalt, Zeppelin Universität Friedrichshafen
Professor Dr. jur. Georg Jochum, Zeppelin Universität Friedrichshafen
Dr. jur. Hellmut Götz, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Partner der Sozietät BENDER HARRER KREVET, Freiburg
Christine Meßbacher-Hönsch, Vizepräsidentin des Bundesfinanzhofs

Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz Kommentar

Der Kommentar ist Bestandteil folgender Fachportale:
- Stotax First
- Stotax Kommentare Premium
Stotax Kommentare Advanced
 


ISBN 978-3-08-257300-6
Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz Kommentar
LBW in 2 Ordnern inklusive
Online-Zugang zum Werk +
360° ErbStG eKommentar +
eNews Steuern; ca. 4.950 Seiten; 
ca. 6 Aktualisierungen pro Jahr;
(Fortsetzungsbezug mindestens 1 Jahr)  
  Print 
173,00 €
ISBN 978-3-08-257350-1
Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz Kommentar (apart)
LBW ohne Fortsetzungsbezug 
in 2 Ordnern; ca. 4.950 Seiten
   
  Print 
349,00 €
ISBN 978-3-08-177300-1
Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz Kommentar online
Inklusive 360° ErbStG eKommentar
+ eNews Steuern;
(Nutzungsdauer: mindestens 1 Jahr)    
  Fachportal 
34,00 € /monatlich

Ziele und Zielgruppe
Der Wilms|Jochum begleitet Sie optimal durch das Erbschaftsteuergesetz und Bewertungsgesetz und erläutert umfassend und praxisnah die Auswirkungen aktueller Rechtsänderungen auf u.a. die Unternehmensnachfolge, die Bewertung von Betriebsvermögen, den Tarif sowie die bewertungsrechtliche Praxis. Wegen zahlreicher thematischer Vernetzungen mit dem ErbStG wird auch das Grunderwerbsteuergesetz ausführlich kommentiert. Die Ausrichtung dieses Kommentars soll keine rein wissenschaftliche sein, sondern vielmehr eine praxisorientierte, die dem Rechtsuchenden und vor allen Dingen den rechtsberatenden Berufen auch Hilfestellungen für die steuerrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten geben möchte.

Die Schwerpunkte des Kommentars lassen sich wie folgt beschreiben:

  • Grundlegende Kommentierungen zum ErbStG, BewG und GrEStG in einem Werk
  • Praxisnah durch zahlreiche Beispiele, Beratungshinweise und kritische Stellungnahmen
  • Separate Darstellung des Erbschaftsteuerrechts in ausgewählten Ländern (derzeit zu Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande und Spanien) jeweils mit zusammenfassenden Beispielen zu den einzelnen Länderdarstellungen

Nur Print war gestern!

Folgende Online-Mehrwerte sind im Print- und Online-Abo enthalten:

  • Online-Zugang zum Erbschaftsteuer- und Schenkungssteuergesetz Kommentar
    mit allen Inhalten und mehr: z.B. Rechtsprechung, Gesetze/Verordnungen, DBA, Musterabkommen und Verwaltungsanweisungen von juris.
  • Meßbacher-Hönsch / Götz, 360° ErbStG eKommentar
    Unser moderner Online-Kommentar mit blitzschnellen Aktualisierungen bei Gesetzesänderungen, neuen Gerichtsentscheidungen und Verwaltungsanweisungen – intelligent vernetzt mit dem Erbschaftsteuer- und Schenkungssteuergesetz Kommentar (Wilms|Jochum)).
  • eNews Steuern – Unsere Online-Zeitschrift
    mit höchstaktuellen Beiträgen und Beratungsempfehlungen zu Entwicklungen im Steuerrecht.

Aktuell in der 104. Aktualisierung (Februar 2020) u.a.:

  • § 9 ErbStG (Entstehung der Steuer)
    • ErbStR und ErbStH 2019
    • Hessisches FG v. 22.8.2019 zur Einordnung einer ausländischen Nachlassregelung in das Stichtagsprinzip
  • § 13d ErbStG (Steuerbefreiung für zu Wohnzwecken vermietete Grundstücke)
    • ErbStR und ErbStH 2019
  • §183 BewG (Bewertung im Vergleichswertverfahren)
    • ErbStR und ErbStH 2019
    • FG Köln v. 11.4.2019 zur Eignung eines herangezogenen Kaufpreismittelwerts aus einem Grundstücksmarktbericht als Vergleichsfaktor
  • § 190 BewG (Ermittlung des Gebäudesachwerts)
    • ErbStR und ErbStH 2019
    • Bayerisches Landesamt für Steuern v. 3.4.2019 zur Ermittlung des Gebäudesachwerts nach § 190 BewG