Ertragsteuern

Insbesondere Berater von ertragsteuerlichen Mandaten sehen sich mit immer komplexeren, komplizierteren und wirtschaftlich bedeutsameren Beratungssituationen konfrontiert.

Das Lexikon ist Bestandteil folgender Fachportale:

Erscheinungsform
LBW ohne Fortsetzungsbezug in einem Ordner; ca. 2.600 Seiten

509,00 €

Preise zzgl. MwSt

Der "Problemlösungs-Kommentar"

Insbesondere Berater von ertragsteuerlichen Mandaten sehen sich mit immer komplexeren, komplizierteren und wirtschaftlich bedeutsameren Beratungssituationen konfrontiert.

Für die erfolgreiche und effiziente Beratung derartiger mit hohen Haftungsrisiken verbundener Mandate bietet unser Werk zu 69 höchst aktuellen und brisanten Problemfeldern besondere Lösungen und Beratungshilfen.

Die inhaltlichen Schwerpunkte

  • ABC der ertragsteuerlichen Problemfelder (von A wie Abgeltungsteuer bis Z wie Zinsschranke)
  • Einheitlicher Beitragsaufbau (Problemanalyse, Problemlösungen und Know-how)
  • Berücksichtigung der im Zusammenhang stehenden Steuerarten und Rechtsgebiete
  • Praxisbewährte Arbeitshilfen (z.B. Checklisten, Musterverträge, Formulierungsvorschläge

Nur Print war gestern!

Folgende Online-Mehrwerte sind im Print- und Online-Abo enthalten:

  • Online-Zugang zum Werk Ertragsteuern
    mit allen Inhalten und mehr: z.B. Rechtsprechung, Gesetze/Verordnungen, DBA, Musterabkommen und Verwaltungsanweisungen von juris.
  • eNews Steuern – Unsere Online-Zeitschrift
    mit höchstaktuellen Beiträgen und Beratungsempfehlungen zu Entwicklungen im Steuerrecht.

Aktuell in der 48. Aktualisierung (Oktober 2023) u.a.:

Einbringung in Kapitalgesellschaften

Mit der vorliegenden 48. Aktualisierungslieferung des Werkes werden weitere für die Beratungspraxis höchst relevante Problemfelder umfassend aktualisiert und ergänzt sowie aktuelle Rechtsentwicklungen verarbeitet. Die Urteile des BFH vom 11.9.2019, I R 26/18 und vom 11.7.2019, I R 13/18 sind u.a. Gegenstand der eingehenden Überarbeitung des Beitrags zum Problemfeld Einbringung in Kapitalgesellschaften durch Strahl/Carlé. Die Urteile schließen eine wichtige Schnittstelle zwischen Umwandlungs- und Gewerbesteuerrecht und zeichnen die Systematik der Besteuerung von Vorgängen der Einbringung betrieblicher Sachgesamtheiten in eine Kapitalgesellschaft eindringlich nach. Das Urteil vom 12.4.2023, I R 48/20 zur Verfassungsmäßigkeit der Einschränkung des Verlustausgleichs und der Verlustverrechnung im Rückwirkungszeitraum ist gleichfalls Gegenstand der Bearbeitung.

Aktuell in der 47. Aktualisierung (September 2023) u.a.:

Grenzüberschreitende Tätigkeiten

Mit der vorliegenden 47. Aktualisierungslieferung des Werkes wurde u.a. der Beitrag zum Problemfeld Grenzüberschreitende Tätigkeiten von Rechtsanwalt Christian Gradel, LL.M. von Grund auf neu bearbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei einerseits auf einer vollständigen Neufassung der Abschnitte zum Rechtsmissbrauch im Rahmen der Mutter-Tochter-Richtlinie, namentlich die Entscheidungen des EuGH v. 26.2.2019, T Danmark sowie N Luxembourg 1 zur Konkretisierung des Begriffs des Nutzungsberechtigten und des Rechtsmissbrauchs und andererseits auf einer zusammenfassenden Darstellung der Richtlinien ATAD I-III, insbesondere dem Umsetzungsstand zur Richtline ATAD III sowie einer Aktualisierung zu § 50d Abs. 3 EStG. Zudem werden die Richtlinien ATAD I-III und deren Umsetzungsstand in einem neuen Abschnitt präsentiert. Das Gesetz zur Umsetzung der Anti-Steuervermeidungsrichtlinie (ATAD-Umsetzungsgesetz – ATADUmsG) v. 25.6.2021 und die Neufassung von § 6 AStG im Zusammenhang mit der Fusions-Richtlinie werden ausführlich erläutert. Die Abgrenzung zum nationalen und europäischen Teilbetriebsbegriff wird weiter präzisiert und zusätzlich werden die Auswirkungen des GKB-EGKKB und die Einführung der Mindestbesteuerung eingehend besprochen und nützliche Hinweise gegeben. Schließlich wird der Abschnitt zur sog. Abwärtsverschmelzung aktualisiert.

Aktuell in der 46. Aktualisierung (Mai 2023) u.a.:

Gesellschafterdarlehen bei der GmbH

In der vorliegenden 46. Aktualisierungslieferung des Werkes wurden u.a. Gesetzesänderungen verarbeitet, die sich aus dem Vierten Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise v. 19.6.2022 ergeben haben. Benno Lange und Stefanie Jobs legen ihren vollständig aktualisierten Beitrag zum Problemfeld Gesellschafterdarlehen bei der GmbH vor, in dem sie u.a. die durch das Gesetz abgeschaffte Pflicht zur Abzinsung einer unverzinslichen Verbindlichkeit eingehend kommentieren und Stellung beziehen. Ferner wird das Grundsatzschreiben des BMF v. 7.6.2022 zur ertragsteuerrechtlichen Behandlung von Gesellschafterdarlehen (§ 17 Abs. 2a EStG) und Bürgschaftsregress- und vergleichbaren Forderungen detailliert ausgewertet sowie darüber hinaus auf aktuelle Literatur eingegangen.

Branche: Steuerberatende Berufe/Wirtschaftsprüfer
Rechtsgebiete: Einkommensteuer
Erscheinungsform: Print Apart
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

ISBN: 978-3-08-352250-8

Beratungskompetenz und Rechtssicherheit gewährleisten der Herausgeber Dr. Martin Strahl, Dipl.-Kaufmann, Steuerberater (Partner der renommierten Steuerrechtskanzlei Carlé · Korn · Stahl · Strahl), sowie ein hochqualifiziertes Autorenteam aus über 40 praxiserfahrenen und durch zahlreiche Veröffentlichungen zu ertragsteuerlichen Themen bekannten Autoren.

Online
Print
Harald Bott; Dr. Wolfgang Walter
Körperschaftsteuergesetz Kommentar
Online
Print
Klaus Korn; Dieter Carlé (†); Rudolf Stahl; Dr. Martin Strahl
Einkommensteuergesetz Kommentar - online