360° StBVV eKommentar

Das ist einzigartig! Permanente Kommentierung der Entwicklungen in Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur. Praxisorientiert aufbereitet gewährleistet der Online-Kommentar zur Steuerberatervergütungsverordnung den schnellen und digitalen Zugriff auf relevante Kommentierungspassagen.

Der eKommentar zur Steuerberatervergütungsverordnung ist Bestandteil folgender Fachportale:

Die Steuerberatervergütungsverordnung 360° im Blick mit dem StBVV eKommentar!

Aktuelle Rechtsentwicklungen permanent aktualisiert und anlassbezogen kommentiert von Autoren aus der Steuer- und Bilanzierungspraxis. Das Ergebnis ist ein 360° eKommentar, dessen Idee und Konzept geprägt sind von Berufsträgern aus ihrer Mitte. Profitieren Sie jetzt von den Online-Mehrwerten des 360° StBVV eKommentars und erlangen Sie mehr Beratungs- und Gestaltungssicherheit für Ihren beruflichen Erfolg.

Der in Bezug auf Aktualität einzigartige 360° StBVV eKommentar – so behalten Sie die Steuerberatervergütungsverordnung rundum im Blick!

  • Permanente Analyse und Kommentierung aller - auch zukünftig geplanter - Entwicklungen
  • Verständlicher und systematischer Aufbau
  • Parallele und somit zitierfähige Kommentierung unterjährig geänderter Vorschriften über Aktualisierungsarchive zu jeder Vorschrift
  • Kommentierung mit Verlinkung auf Gesetzesmaterialien, Gerichtsentscheidungen und Verwaltungsanweisungen im Volltext
  • Wertvolle, ergänzende und praxisorientierte Inhalte zu jeder Vorschrift: Gestaltungsempfehlungen, Handlungsalternativen, Gesetzesmaterialien, Vertragsmuster, Checklisten und weitere Arbeitshilfen
  • So kommen Sie immer schnell zum Ziel: mit Überblicksdarstellungen und einer ABC-Stichwort-Darstellung für den Schnelleinstieg, einer typografischen Hervorhebung von Aktualisierungen / Ergänzungen sowie mit systematischen Schaubildern und Prüfschemata

Topaktuell, u.a. bereits kommentiert:

Schriftlicher Erläuterungsbericht

Nach dem LG Dortmund v. 25.8.2022, 1 O 52/11 kann ein Auftrag für die Position „Schriftlicher Erläuterungsbericht“ nicht aus einer in früheren Jahren vorbehaltlos geleisteten Rechnungsbezahlung für die Zukunft hergeleitet werden, wie Dr. Gregor Feiter im eKommentar StBVV hinweist.

Angemessene Gebührenhöhe bei Vorliegen eines Verkehrswertgutachtens

Wenn der StB für die steuerliche Grundstücksbewertung im Wesentlichen auf ein Verkehrswertgutachten zurückgreifen kann, ist die Höchstgebühr von 18/20 nicht gerechtfertigt, hat das LG Düsseldorf mit Beschluss v. 24.6.2021, 1 O 35/18 geurteilt, sondern stattdessen 7/20 als angemessen angesehen. Für aktuelle Hinweise siehe die Kommentierung von Dr. Gregor Feiter im eKommentar StBVV.

Branche: Steuerberatende Berufe/Wirtschaftsprüfer, Unternehmen
Rechtsgebiete: Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, Einkommensteuer
Erscheinungsform: Online
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

ISBN: 978-3-08-179700-7

Herausgeber

Dr. Gregor Feiter Rechtsanwalt, Geschäftsführer der Steuerberaterkammer Düsseldorf