Steuer- und Wirtschaftsrecht 2023

Der Ratgeber informiert praxisnah und verständlich sowohl über die im Jahr 2022 verabschiedeten gesetzlichen Steuerrechtsänderungen und bedeutenden Neuerungen in Rechtsprechung und Finanzverwaltung, als auch über wesentliche Rechtsänderungen auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts und zeigt den hiermit verbundenen Handlungsbedarf nebst Praxis- und Gestaltungsempfehlungen, insbesondere zum Jahreswechsel 2022/2023, auf.

Erscheinungsform
Ratgeber inkl. Zugang zur Online-Datenbank, kart., ca. 448 Seiten

51,40 €

Preise zzgl. MwSt

Aktuelle Änderungen, Gestaltungen, Ausblick

Noch sind die Auswirkungen der Corona-Krise nicht bewältigt, müssen sich Deutschland und die Welt weiteren Krisen stellen. Mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine hat sich die wirtschaftliche Lage deutlich verschärft.

Die Bundesregierung ist bemüht, Hilfspakete zu schnüren: Genannt seien u. a. die Energiepreispauschale, Inflationsausgleichsprämie, Strom- und Gaspreisbremse sowie die temporäre Umsatzsteuersatzsenkung auf Gas- und Wärmelieferungen. Auch setzt sie einige Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag um: So soll die Betriebsprüfung modernisiert werden - mit steigender Bedeutung für Tax CMS. Wenngleich die Verhandlungen auf EU-Ebene ins Stocken geraten sind, möchte die Koalition die globale Mindeststeuer in 2023 umsetzen.

In der 10. Auflage dieses Ratgebers bewertet der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) die aktuellen Entwicklungen und zeigt Handlungsbedarf aus Sicht der Wirtschaft auf. Autoren von Ebner Stolz skizzieren die ab 2023 anstehenden Änderungen im Steuer- und Wirtschaftsrecht in praxisnaher Darstellung. Darüber hinaus vermittelt eine thematisch sortierte Auswertung der aktuellen Rechtsprechung, wesentlicher Verlautbarungen der Finanzverwaltung und Vorgaben der berufsständischen Organisationen der Wirtschaftsprüfer ein Gesamtbild über die wichtigsten Entwicklungen des Jahres 2022. Auf daraus resultierenden Handlungsbedarf, etwa in Bezug auf die Steuererklärungen 2022 und den Jahresabschluss 2022, wird praxisnah hingewiesen.

Inhaltliche Schwerpunkte zu der ab 1.1.2023 oder später geltenden Rechtslage, zu den im Laufe des Jahres 2022 geänderten Gesetzen sowie zu möglichen künftigen Änderungen im Steuerrecht:

  • Jahressteuergesetz 2022
  • Inflationsausgleichgesetz
  • DAC7-Umsetzgesetz
  • Zinsanpassungsgesetz
  • Viertes Corona-Steuerhilfegesetz
  • Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen
  • Steuerentlastungsgesetz 2022
  • Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts (sog. KöMoG)
  • Steueroasen-Abwehrgesetz-Änderungsgesetz
  • Grundsteuerreform-Umsetzungsgesetz
  • Die neue Weltsteuerordnung und Mindestbesteuerung der digitalen Wirtschaft (Pillar 1 und Pillar 2)

Zu den Neuerungen im Wirtschaftsrecht und für die Wirtschaftsprüfung zudem enthalten:

  • Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) mit der darin enthaltenen Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz
  • Deutsche Corporate Governance Kodex 2022
  • Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG)
  • Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts
  • DiRUG und DiREG
  • UmRUG
  • FüPoG II
  • Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz (FISG)
  • Nachweisgesetz

Inhaltliche Schwerpunkte zu sonstigen Rechtsentwicklungen des Jahres 2022, z. B.:

  • BMF-Anwendungsschreiben zu den gesetzlichen Neuregelungen durch das sog. Zinsanpassungsgesetz
  • BMF-Schreiben zum Optionsmodell nach § 1a KStG
  • Steuerliche Entlastungen angesichts des Ukrainekriegs
  • Weitere Verwaltungsanweisungen zu steuerlichen Maßnahmen zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie sowie Verlängerung bereits bestehender Maßnahmen
  • Corona und Rechnungslegung
  • Taxonomie 6.6
  • DSGVO-Anforderungen
Branche: Steuerberatende Berufe/Wirtschaftsprüfer, Unternehmen
Rechtsgebiete: Einkommensteuer, Zölle, Verbrauch- u. Aufwandsteuern
Erscheinungsform: Print
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

ISBN: 978-3-08-318459-1

Autoren:

Die Autoren sind bei EBNER STOLZ, einer der größten unabhängigen und mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland, sowie beim Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) tätig.

Online
Print
Autorenteam aus erfahrenen Mitarbeitern der Finanzverwaltung
Steuer-Ratgeber - online
Online
Print
Prof. Dr. Dietmar Gosch: Prof. Dr. Andreas Hoyer
Abgabenordnung Finanzgerichtsordnung Kommentar