Zeitschriften-Modul B+P

Die Zeitschrift B+P unterrichtet Sie zeitnah über die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur auf den Gebieten der Lohnsteuer und des Sozialversicherungsrechts (einschließlich Arbeitsförderungsrecht), des Arbeitrechts sowie des Personalwesens. Dies schließt auch die thematische Behandlung der Lohn und Gehaltsabrechnung ein.

Erscheinungsform
(Online-Zugang) Für die mobile Nutzung erhalten Sie Zugriff auf das B+P Online-Fachportal: www.stotax-portal.de; Zusätzlich erhalten Sie einen kostenlosen Zugang zur B+P iPad-App: Die Zugangsdaten werden Ihnen im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilt. Nutzungsdauer: mindestens ein Kalenderjahr
24,53 € / monatlich

Preise zzgl. MwSt

Die Zeitschrift B+P unterrichtet Sie zeitnah über die neuesten Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur auf den Gebieten der Lohnsteuer und des Sozialversicherungsrechts (einschließlich Arbeitsförderungsrecht), des Arbeitrechts sowie des Personalwesens. Dies schließt auch die thematische Behandlung der Lohn und Gehaltsabrechnung ein.

Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung und Literatur praxisgerecht ausgewertet

  • Leicht verständliche und zügig lesbare Kurzbeiträge zu aktuellen Problemen
  • In jeder Ausgabe Hinweise auf aktuelle Entscheidungen mit erklärenden Anmerkungen
  • Komprimierte mit Praxisbeispielen veranschaulichte Berichte zu Schwerpunktthemen
  • „B+P-Telex“ mit wichtigen, vielfach noch nicht veröffentlichten Urteilen, Verwaltungsregelungen sowie Gesetzesvorhaben

Besonderer Abonnentenservice

  • Fundierte Stellungnahmen zu Leserfragen aus der betrieblichen Personalarbeit
  • Mit jedem Heft ergänztes Stichwortverzeichnis
Branche: Steuerberatende Berufe/Wirtschaftsprüfer, Personal- und Lohnbüros
Rechtsgebiete: Einkommensteuer, Lohnsteuer, Personalpraxis
Erscheinungsform: Online
​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

ISBN: 978-3-08-195533-9

Redaktion:

Heinz Neu, Richter am Finanzgericht Köln, unter ständiger Mitarbeit von Prof. Dr. Nicolai Besgen, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Manfred Jüngst, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht Köln a.D., David Marcone, Rechtsanwalt und Fachwanwalt für Arbeitsrecht, Klaus Mader, Regierungsoberamtsrat im Niedersächsischen Finanzministerium a.D., Rolf Altmann, Leitender Verwaltungsdirektor a.D. und Dr. Ulrich Freudenberg, Vors. Richter am Landessozialgericht Essen.

Online
Print
Experten aus Arbeitsgerichtsbarkeit, Arbeitsverwaltung, Wissenschaft und Lehre, Bundesministerien sowie Kranken- und Sozialversicherungswesen
Handbuch Betrieb und Personal
Online
Print
Hans Joachim Helmke; Jürgen Bauer
Familienleistungsausgleich Kommentar