Login Center
(Nicht eingeloggt)
Login Center
Bitte wählen Sie den Bereich, für den Sie sich anmelden möchten:

Passwort vergessen?
  • E-Mail-Adresse
    Passwort
  • Benutzername
    Passwort
  • Kundennummer
     
  • Benutzercode
    Passwort


360° GrEStG eKommentar

Renommierte Herausgeber
StB Prof. Dr. Patrick Griesar (Steinhaus | Prof. Dr. Griesar PartmbB Steuerberater Rechtsanwälte);
Prof. Dr. Georg Jochum (Lehrstuhl Öffentliches Recht, Steuer- und Europarecht und Recht der Regulierungen, Zeppelin-University Friedrichshafen).

Der 360° GrEStG eKommentar ist Bestandteil der folgenden Fachportale:
Stotax First 
- Kommentar-Modul 360° Steuerrecht CONNECT 
- Kommentar-Modul 360° Steuerrecht PLUS
Fachmodul Verkehrsteuern mit Erbschaftsteuer


ISBN 978-3-08-178500-4
Online-Datenbank
(Nutzungsdauer mindestens 1 Jahr; Preis für einen Nutzer; Mehrfachnutzung auf Anfrage)  
  Online 
EURO 8,50 /monatlich

Topaktuell, u.a. bereits kommentiert:

§ 1 GrEStG (Erwerbsvorgänge) Rz. 383 neu kommentiert:
„Heterogener Rechtsformwechsel“, Rz. 398 mit Reformplänen
der Finanzministerkonferenz v. 21.6.2018 und Rz. 14, Rz. 294
und Rz. 474 mit Regierungsentwurf zur Vermeidung von
Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet
und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften
(ehemals „JStG 2018“)

§ 6 GrEStG (Übergang von einer Gesamthand) Rz. 28
mit Reformplänen der Finanzministerkonferenz v. 21.6.2018

§ 16 GrEStG (Nichtfestsetzung der Steuer, Aufhebung
oder Änderung der Steuerfestsetzung) Rz. 50 mit FG
München 11.4.2018 (Rev. BFH II R 15/18) zur Herabsetzung
des Kaufpreises innerhalb der Zweijahresfrist des § 16 Abs. 3
Nr. 1 GrEStG als rückwirkendes Ereignis i.S.d. § 175 Abs. 1
Satz 1 Nr. 2 AO

§ 18 GrEStG (Anzeigepflicht der Gerichte, Behörden und
Notare) Rz. 15 mit Regierungsentwurf zur Vermeidung von
Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet
und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften
(ehemals „JStG 2018“)

Konsequent ausgerichtet auf Ihre Belange

  • Konfigurierbar auf spezifische VZ
  • Fortlaufende Aktualisierung der Kommentierung auch zu vergangenen VZ
  • Optische Hervorhebung der Aktualisierungen
  • Zitierfähigkeit aktueller und alter Kommentierungen
  • Laufende Beistellung zitierter Aufsätze, z.B. aus kösdi, Stbg und DStZ
  • Hinweise auf drohende Gesetzesverschärfungen aus noch laufenden Gesetzesvorhaben
  • Zahlreiche Arbeitshilfen und Gesetzesmaterialien